Verwendungszweck:

Für die in vitro Diagnostik. Der RIDASCREEN® Chlamydia trachomatis IgA-Test ist ein Enzymimmunoassay zum  Nachweis von IgA-Antikörpern gegen den Outer-Membrane-Protein-Komplex (COMP = Complexes of Outer Membrane Proteins) von Chlamydia (C.) trachomatis in humanem Serum.

Der Test sollte bei begründetem Verdacht auf eine Infektion mit C. trachomatis oder zur Abklärung des Immunstatus eingesetzt werden.

Allgemeines:

Chlamydia trachomatis (Serotyp D – K) ist der weltweit am häufigsten sexuell übertragene, bakterielle Erreger. Symptome sind Urethritis, Zervizitis oder Salpingitis. Bei fortschreitender Infektion kann es zu Peritonitis und Perihepatitis kommen. Neugeborene von infizierten Müttern können eine Konjunktivitis oder eine Pneumonie entwickeln. Andere Serotypen (A – C) von C. trachomatis sind Ursache des durch Schmierinfektion übertragenen Trachoms. Das Lymphogranuloma venereum, verursacht durch die Serotypen L1 – L3, wird ebenfalls sexuell übertragen. C. trachomatis weist morphologisch, kulturell und antigenetisch viele Gemeinsamkeiten mit Chlamydophila pneumoniae und Chlamydophila psittaci auf, was die Labordiagnose erschwert.
Chlamydien sind intrazellulär lebende Bakterien. Für die Diagnose einer Chlamydien-Infektion ist deshalb die Gewinnung von geeignetem Zellmaterial zum Antigennachweis oder eine Bestimmung der Serumantikörper nötig. Wenn die Antigengewinnung schwierig ist oder die Antigene nur in einer undetektierbaren Menge existieren, ist der Antikörpernachweis zu bevorzugen. Wichtig für den Antikörpernachweis ist die Verwendung des Outer-Membrane-Protein-Komplexes im Test. Durch die Verwendung von trachomatis-spezifischen COMP-Antigenen werden hoch spezifisch Antikörper gegen Chlamydia trachomatis erkannt.

Testprinzip:
Gereinigtes COMP-Antigen ist an eine Mikrotiterplatte gebunden. In Patientenproben vorhandene Antikörper binden an das Antigen und werden in einem zweiten Schritt mit Enzym-markierten Anti-human-Antikörpern (Konjugat) nachgewiesen. Durch das Enzym wird ein farbloses Substrat (H2O2/TMB) zu einem blauen Endprodukt umgesetzt. Die enzymatische Reaktion wird durch Zugabe von Schwefelsäure beendet. Dabei erfolgt gleichzeitig ein Farbumschlag von blau nach gelb. Die abschließende Messung erfolgt in einem Photometer bei 450 nm (Referenzwellenlänge ≥ 620 nm).

Spezifikationen
Art. Nr. K29**
Testformat Art. Nr. K2911
Chlamydia trachomatis IgA (96 Bestimmungen)

Art. Nr. KGM2901
Chlamydia trachomatis IgG/IgM (96 Bestimmungen)

Die Testkits enthalten eine Mikrotiterplatte mit 96 Vertiefungen (12 Streifen mit je 8 Kavitäten; die Streifen sind bis zur Einzelkavität teilbar ).
Inkubationszeit 45 min bei 37 ºC / 30 min bei 37 ºC / 20 min bei RT
Sensitivität 95,0% (IgA)
96,0% (IgG)
90,0% (IgM)
Spezifizität 98,0% (IgA)
100,0% (IgG)
100,0% (IgM)
Dateien
ProduktinformationenDeutsch
Englisch
Französisch
Italienisch
Spanisch
SDSK2911_german.zip (Deutsch)
K2911_english.zip (Englisch)
K2911_french.zip (Französisch)
K2911_italian.zip (Italienisch)
K2911_spanish.zip (Spanisch)
Das könnte Sie auch interessieren
SeraSpot® Anti-Treponema-4 IgG / IgM
SeraSpot® Anti-Treponema-4 ...
Der SeraSpot® Anti-Treponema-4 IgG / SeraSpot® Anti-Treponema-4 IgM ist ein In-vitro-Diagnostikum (Spotimmunoassay, SIA) zum Nachweis von Treponema...
RIDA®GENE STI Mycoplasma Panel
RIDA®GENE STI Mycoplasma Panel
Für die in-vitro Diagnostik. RIDA®GENE STI Mycoplasma Panel ist eine multiplex real-time PCR zum direkten qualitativen Nachweis von Mycoplasma homi...
RIDA®GENE Trichomonas vaginalis
RIDA®GENE Trichomonas vagin...
Für die in-vitro Diagnostik. RIDA®GENE Trichomonas vaginalis ist eine multiplex real-time PCR zum direkten qualitativen Nachweis von Trichomonas va...

Suchbegriff eingeben und Enter drücken