Verwendungszweck:

Für die in vitro Diagnostik. Die RIDASCREEN® EBV VCA-Tests sind Enzymimmunoassays zum quantitativen Nachweis von IgG- oder IgM-Antikörpern gegen VCA des Epstein-Barr-Virus (EBV) in humanem Serum.

Die Tests sollten bei begründetem Verdacht auf eine EBV-Infektion oder zur Abklärung des Immunstatus durchgeführt werden.

Allgemeines:

Das EBV ist Ursache der infektiösen Mononukleose (Pfeiffersches Drüsenfieber). In vielen Fällen verläuft die Infektion inapparent oder mit Symptomen, die auch durch andere Erreger hervorgerufen werden können. Erschwert wird die Diagnostik durch eine EBV-induzierte, polyklonale B-Zell-Stimulierung. Hierdurch kommt es zu einer erhöhten Bildung von Antikörpern, die in vielen immunologischen Tests falsch-positive Ergebnisse verursachen kann. Deshalb ist im Rahmen der Differentialdiagnose immer an eine EBV-Infektion zu denken.

Für die Diagnostik von Bedeutung sind Antikörper gegen die Strukturproteine (VCA = virus capsid antigens) und nukleäre Antigene (EBNA = Epstein-Barr nuclear antigens). IgM- und IgG-Antikörper gegen VCA sind mit Einsetzen der Symptome in aller Regel vorhanden. Nach wenigen Monaten gehen die IgM-Antikörper wieder verloren und dienen somit als Marker für eine Primärinfektion. IgG-Antikörper gegen die Strukturproteine bleiben lebenslang erhalten. IgG-Antikörper gegen das nukleäre Antigen EBNA-1, das im RIDASCREEN® EBV EBNA Test verwendet wird, zeigen den Übergang des Virus in das für Herpesviren typische Latenzstadium an. IgG-Antikörper gegen EBNA-1 bleiben lebenslang erhalten, können bei Immunsuppression aber auch verloren gehen.

Testprinzip:

Gereinigte Antigene sind an eine Mikrotiterplatte gebunden. In Patientenproben vorhandene Antikörper binden an die Antigene und werden in einem zweiten Schritt mit Enzym-markierten Anti-human-Antikörpern (Konjugat) nachgewiesen. Durch das Enzym wird ein farbloses Substrat (H2O2/TMB) zu einem blauen Endprodukt umgesetzt. Die enzymatische Reaktion wird durch Zugabe von Schwefelsäure beendet. Dabei erfolgt gleichzeitig ein Farbumschlag von blau nach gelb. Die abschließende Messung erfolgt in einem Photometer bei 450 nm (Referenzwellenlänge ≥ 620 nm).

Spezifikationen
Art. Nr. K67**
Testformat Art. Nr. K6721
EBV VCA IgG (96 Bestimmungen)

Art. Nr. K6731
EBV VCA IgM (96 Bestimmungen)

Die Testkits enthalten eine Mikrotiterplatte mit 96 Vertiefungen (12 Streifen mit je 8 Kavitäten; die Streifen sind bis zur Einzelkavität teilbar ).
Inkubationszeit 3 x 30 min bei 37 ºC
Sensitivität 97,9% (IgG)
100,0% (IgM)
Spezifizität 91,7% (IgG)
97,2% (IgM)
Dateien
ProduktinformationenDeutsch
Englisch
Portugiesisch
SDSK6721_german.zip (Deutsch)
K6731_german.zip (Deutsch)
K6721_english.zip (Englisch)
K6731_english.zip (Englisch)
K6721_french.zip (Französisch)
K6731_french.zip (Französisch)
K6721_italian.zip (Italienisch)
K6731_italian.zip (Italienisch)
K6721_spanish.zip (Spanisch)
K6731_spanish.zip (Spanisch)
Das könnte Sie auch interessieren
RIDA®QUICK SARS-CoV-2 Antigen
RIDA®QUICK SARS-CoV-2 Antigen
Für die in vitro Diagnostik. Der RIDA®QUICK SARS-CoV-2 Antigen ist ein manueller immunchromatographischer Schnelltest zum qualitativen Nachweis vo...
RIDA®GENE SARS-CoV-2
RIDA®GENE SARS-CoV-2
Für die in-vitro Diagnostik. Der RIDA®GENE SARS-CoV-2 Test, der auf dem Roche LightCycler® 480II durchgeführt wird, ist eine multiplex real-time RT...
RIDASCREEN® Hantavirus Puumala IgG, IgM
RIDASCREEN® Hantavirus Puum...
Für die in vitro Diagnostik. Die RIDASCREEN® Hantavirus Puumala Tests sind Enzymimmunoassays zum quantitativen Nachweis von IgG- oder IgM-Antikörpe...

Suchbegriff eingeben und Enter drücken