Verwendungszweck:

Für die in vitro Diagnostik. Der RIDASCREEN® Leishmania IgG-Test ist ein Enzymimmunoassay zum qualitativen Nachweis von IgG-Antikörpern gegen Leishmania infantum in humanem Serum. Der Test sollte bei begründetem Verdacht auf eine Leishmaniose durchgeführt werden.

Allgemeines:

Leishmania kommt weltweit in den Tropen und Subtropen einschließlich des Mittelmeergebietes vor. Die Übertragung erfolgt durch den Stich der Sandmücke. Es sind drei klinische Manifestationen der Leishmaniose bekannt, die durch unterschiedliche Spezies ausgelöst werden.

  • Viszerale Leishmaniose (Kala-Azar): Die Parasiten vermehren sich im retikulohistiozytären System von Milz, Leber, Lymphknoten, Rückenmark, Darmschleimhaut und anderen Organen. Unbehandelt verläuft die Erkrankung meist innerhalb von zwei Jahren tödlich, wobei es bei einem fulminanten Verlauf auch innerhalb von wenigen Wochen zum Tode kommen kann.
  • Schleimhautleishmaniose: Das klinische Bild und die histopathologischen Befunde der Schleimhautleishmaniose unterscheiden sich zunächst nicht von der kutanen Form. Im Laufe der Erkrankung kommt es dann aber zum Befall der Schleimhäute. Dieser führt zu schmerzhaften Läsionen und kann schwere Mißbildungen durch Erosion des nasalen Septums, des Gaumens oder des Larynx auslösen.
  • Kutane Leishmaniose: Beim Menschen bleibt die Infektion auf die Haut begrenzt und führt zur Bildung von geschwürig zerfallenden Papeln. Die kutane Leishmaniose stellt die mildeste Form der Erkrankung dar.

Neben dem direkten Erregernachweis empfiehlt sich besonders bei der viszeralen Leishmaniose der Antikörpernachweis mittels ELISA als diagnostische Methode. Antikörper lassen sich bei fast allen Infizierten mit viszeraler Leishmaniose nachweisen. Zudem kann über abnehmende Antikörpertiter auch ein Therapieerfolg kontrolliert werden. Bei der Schleimhautleishmaniose sind nur bei bis zu 85% der Infizierten Antikörper nachweisbar. Im Falle der kutanen Leishmaniose sind nur selten Antikörper nachweisbar. Der ELISA weist IgG Antikörper in humanem Serum nach.

Testprinzip:

Gereinigte Antigene sind an eine Mikrotiterplatte gebunden. In Patientenproben vorhandene Antikörper binden an die Antigene und werden in einem zweiten Schritt mit einem Enzym-markierten Anti-human-Antikörper (Konjugat) nachgewiesen. Durch das Enzym wird ein farbloses Substrat (Harnstoffperoxid/TMB) zu einem blauen Endprodukt umgesetzt. Die enzymatische Reaktion wird durch Zugabe von Schwefelsäure beendet. Dabei erfolgt gleichzeitig ein Farbumschlag von blau nach gelb. Die abschließende Messung erfolgt in einem Photometer bei 450 nm (Referenzwellenlänge ≥ 620 nm)

Spezifikationen
Art. Nr. K7321
Testformat Art. Nr. K7321
Leishmania IgG (96 Bestimmungen)

Die Testkits enthalten eine Mikrotiterplatte mit 96 Vertiefungen (12 Streifen mit je 8 Kavitäten; die Streifen sind bis zur Einzelkavität teilbar ).
Inkubationszeit 3 x 15 min bei Raumtemperatur
Sensitivität 100 %
Spezifizität 100 %
Dateien
ProduktinformationenDeutsch
Englisch
Portugiesisch
Italienisch
Spanisch
Französisch
SDSk7321_german.zip (Deutsch)
k7321_english.zip (Englisch)
k7321_french.zip (Französisch)
k7321_italian.zip (Italienisch)
k7321_spanish.zip (Spanisch)
Ähnliche Produkte
RIDASCREEN® Hantavirus Puumala IgG, IgM
RIDASCREEN® Hantavirus Puum...
Für die in vitro Diagnostik. Die RIDASCREEN® Hantavirus Puumala Tests sind Enzymimmunoassays zum quantitativen Nachweis von IgG- oder IgM-Antikörpe...
RIDASCREEN® Hantavirus Dobrava/Hantaan IgG, IgM
RIDASCREEN® Hantavirus Dobr...
Für die in vitro Diagnostik. Die RIDASCREEN® Hantavirus Dobrava/Hantaan Tests sind Enzymimmunoassays zum quantitativen Nachweis von IgG- oder IgM-A...
RIDASCREEN® VDZ Monitoring
RIDASCREEN® VDZ Monitoring
Für die In-vitro-Diagnostik. RIDASCREEN® VDZ Monitoring ist ein Enzym-Immunoassay zum quantitativen Nachweis von Vedolizumab (VDZ, Entyvio®, anti- ...

Suchbegriff eingeben und Enter drücken