Verwendungszweck:

Für die in vitro Diagnostik. Der RIDASCREEN® Taenia solium IgG-Test ist ein Enzymimmunoassay zum qualitativen Nachweis von IgG-Antikörpern gegen Taenia solium und dessen Finnen (Zystizerkus) in humanem Serum. Der Test sollte bei begründetem Verdacht auf eine Infektion mit Taenia solium durchgeführt werden.

Allgemeines:

Das Krankheitsbild der Zystizerkose wird durch die Finne (Zystizerkus) von Taenia solium (Schweinebandwurm) verursacht, die sich in fast allen Geweben und Organen ansiedeln können. Häufig sind sie jedoch mit dem ZNS assoziiert. Bei Befall des Gehirns kann es zu erhöhtem intrakranialem Druck, epileptischen Anfällen und anderen neurologischen Symptomen kommen. Die Infektion erfolgt durch die Aufnahme von T. solium Eiern, aus denen im Darmtrakt die Finnen schlüpfen. Dies kann über mit Fäkalien verunreinigte Lebensmittel oder kontaminiertes Wasser geschehen. Durch den Verzehr von finnenhaltigem Fleisch kann der Mensch sich aber auch mit dem Bandwurm selbst infizieren. Setzt dieser bereits im Darmtrakt Eier frei, kann es auch zu einer endogenen Infektion mit Zystizerkus kommen.

Die Diagnose der Zystizerkose erfordert meist eine Kombination unterschiedlicher Methoden wie Radiographie und Serologie. Zwar konnte durch den Einsatz spezifischer Antigene im ELISA die Sensitivität und Spezifität erhöht werden, jedoch sind Kreuzreaktionen mit Antikörpern gegen andere Zestoden wie z. B. Echinococcus nicht auszuschliessen. Deshalb sollten im ELISA positive Proben mit einer weiteren Methode wie einem Western Blot abgeklärt werden.

Testprinzip:

Gereinigte Antigene sind an eine Mikrotiterplatte gebunden. In Patientenproben vorhandene Antikörper binden an die Antigene und werden in einem zweiten Schritt mit Enzym-markiertem Protein A (Konjugat) nachgewiesen. Durch das Enzym wird ein farbloses Substrat (Harnstoff-peroxid/TMB) zu einem blauen Endprodukt umgesetzt. Die enzymatische Reaktion wird durch Zugabe von Schwefelsäure beendet. Dabei erfolgt gleichzeitig ein Farbumschlag von blau nach gelb. Die abschließende Messung erfolgt in einem Photometer bei 450 nm (Referenzwellenlänge ≥ 620 nm).

Spezifikationen
Art. Nr. K7721
Testformat Art. Nr. K7721
Taenia solium IgG (96 Bestimmungen)

Die Testkits enthalten eine Mikrotiterplatte mit 96 Vertiefungen (12 Streifen mit je 8 Kavitäten; die Streifen sind bis zur Einzelkavität teilbar ).
Inkubationszeit 3 x 15 min bei Raumtemperatur
Sensitivität 100,0%
Spezifizität 97,3%
Dateien
ProduktinformationenDeutsch
Englisch
Spanisch
Portugiesisch
SDSK7721_german.zip (Deutsch)
K7721_french.zip (Französisch)
K7721_english.zip (Englisch)
K7721_spanish.zip (Spanisch)
K7721_italian.zip (Italienisch)
Ähnliche Produkte
RIDASCREEN® Hantavirus Puumala IgG, IgM
RIDASCREEN® Hantavirus Puum...
Für die in vitro Diagnostik. Die RIDASCREEN® Hantavirus Puumala Tests sind Enzymimmunoassays zum quantitativen Nachweis von IgG- oder IgM-Antikörpe...
RIDASCREEN® Hantavirus Dobrava/Hantaan IgG, IgM
RIDASCREEN® Hantavirus Dobr...
Für die in vitro Diagnostik. Die RIDASCREEN® Hantavirus Dobrava/Hantaan Tests sind Enzymimmunoassays zum quantitativen Nachweis von IgG- oder IgM-A...
RIDASCREEN® VDZ Monitoring
RIDASCREEN® VDZ Monitoring
Für die In-vitro-Diagnostik. RIDASCREEN® VDZ Monitoring ist ein Enzym-Immunoassay zum quantitativen Nachweis von Vedolizumab (VDZ, Entyvio®, anti- ...

Suchbegriff eingeben und Enter drücken