Verwendungszweck:

Für die in vitro Diagnostik. Die RIDASCREEN® VZV-Tests sind Enzymimmunoassays zum quantitativen Nachweis von IgG, IgA oder IgM  Antikörpern gegen das Varicella-Zoster-Virus (VZV) in humanem Serum. Die Tests sollten bei begründetem Verdacht auf eine VZV-Infektion oder zur Abklärung des Immunstatus durchgeführt werden.

Allgemeines:

Das Varizella-Zoster-Virus (VZV) gehört zu den Herpesviren und ist der Erreger der Windpocken (Varizellen) und der Gürtelrose (Zoster). Die Infektion erfolgt über Tröpfchen oder direkten Kontakt mit virushaltigem Sekret. Die Inkubationszeit beträgt meist zwei Wochen. Danach entwickelt sich der typische, bläschenförmige Hautausschlag (Windpocken). Das für Herpesviren typische Latenzstadium nimmt das Virus in sensorischen Ganglien des Rückenmarks ein, in denen es lebenslang im Organismus verbleibt. Nach einer Reaktivierung des Virus entwickelt sich erneut ein fiebriger, infektiöser Hautausschlag, der meist gürtelförmig auf einen Bereich am Kopf oder Rumpf beschränkt ist (Zoster).

VZV ist weltweit verbreitet. Die Durchseuchung ist hoch. Bei über 90 % der Erwachsenen sind IgG-Antikörper nachweisbar. Besonders nach Impfungen aber auch nach lange zurückliegender Infektion können diese schwach ausgeprägt sein. In diesen Fällen hat sich der Nachweis eliminierender Antikörper, die gegen Glykoproteine von VZV gerichtet sind, als sensitiver erwiesen. Deshalb wird im RIDASCREEN® IgG ELISA gereinigtes Glykoprotein verwendet. Die Differenzierung der Immunglobulinklassen ermöglicht zudem den Nachweis einer Erstinfektion (IgM) und ist bei der Abklärung eines Zoster (IgA) hilfreich.

Testprinzip:

Gereinigte Antigene sind an eine Mikrotiterplatte gebunden. In Patientenproben vorhandene Antikörper binden an die Antigene und werden in einem zweiten Schritt mit Enzym-markierten Anti-human-Antikörpern (Konjugat) nachgewiesen. Durch das Enzym wird ein farbloses Substrat (H2O2/TMB) zu einem blauen Endprodukt umgesetzt. Die enzymatische Reaktion wird durch Zugabe von Schwefelsäure beendet. Dabei erfolgt gleichzeitig ein Farbumschlag von blau nach gelb. Die abschließende Messung erfolgt in einem Photometer bei 450 nm (Referenzwellenlänge ≥ 620 nm).

Spezifikationen
Art. Nr. K56**
Testformat Art. Nr. K5611
VZV IgA (96 Bestimmungen)

Art. Nr. K5621
VZV IgG (96 Bestimmungen)

Art. Nr. K5631
VZV IgM (96 Bestimmungen)

Die Testkits enthalten eine Mikrotiterplatte mit 96 Vertiefungen (12 Streifen mit je 8 Kavitäten; die Streifen sind bis zur Einzelkavität teilbar).
Inkubationszeit 3 x 30 min bei 37 ºC
Sensitivität 90,6% (IgA)
100,0% (IgG)
100,0% (IgM)
Spezifizität 100,0% (IgA)
100,0% (IgG)
91,2% (IgM)
Dateien
ProduktinformationenDeutsch
Englisch
Portugiesisch
SDSK5611_german.zip (Deutsch)
K5621_german.zip (Deutsch)
K5631_german.zip (Deutsch)
K5611_english.zip (Englisch)
K5621_english.zip (Englisch)
K5631_english.zip (Englisch)
K5611_french.zip (Französisch)
K5621_french.zip (Französisch)
K5631_french.zip (Französisch)
K5611_italian.zip (Italienisch)
K5621_italian.zip (Italienisch)
K5631_italian.zip (Italienisch)
K5611_spanish.zip (Spanisch)
K5621_spanish.zip (Spanisch)
K5631_spanish.zip (Spanisch)
Das könnte Sie auch interessieren
SeraSpot® Anti-Parvovirus-6 IgG / Anti-Parvovirus-5 IgM
SeraSpot® Anti-Parvovirus-6...
Der SeraSpot® Anti-Parvovirus-6 IgG / Anti-Parvovirus-5 IgM Test ist ein In-vitro-Diagnostikum (Spotimmunoassay, SIA) zum Nachweis von Parvovirus B...
SeraSpot® Anti-EBV-4 IgG / SeraSpot® Anti-EBV-3 IgM
SeraSpot® Anti-EBV-4 IgG / ...
Der SeraSpot® Anti-EBV-4 IgG / SeraSpot® Anti-EBV-3 IgM Test ist ein In-vitro-Diagnostikum (Spotimmunoassay, SIA) zum Nachweis von EBV-spezifischen...
RIDASCREEN® Hantavirus Puumala IgG, IgM
RIDASCREEN® Hantavirus Puum...
Für die in vitro Diagnostik. Die RIDASCREEN® Hantavirus Puumala Tests sind Enzymimmunoassays zum quantitativen Nachweis von IgG- oder IgM-Antikörpe...

Suchbegriff eingeben und Enter drücken