In Bakteriologie, Gastrointestale Infektionen

Helicobacter pylori kann zu schwerwiegenden Erkrankungen führen. Die Symptome einer Helicobacter-Infektion sind vielfältig in ihrer Form und Ausprägung. Daher ist der Nachweis entscheidend für die Diagnostik und Therapie. Mithilfe der nicht-invasiven Helicobacter-Nachweise von R-Biopharm kann eine Infektion einfach und schonend festgestellt werden.

Helicobacter pylori ist ein weit verbreitetes Bakterium, das unter anderem Magenschleimhautentzündungen, Reizmagen und Magengeschwüre verursacht. Letztere können sich in vielen Fällen zu Magenkarzinomen entwickeln. Die Prävalenz steigt mit zunehmendem Alter an und variiert je nach Region und genetischer Veranlagung. Es wird davon ausgegangen, dass knapp die Hälfte der erwachsenen Weltbevölkerung mit dem Bakterium infiziert ist.

Mithilfe von Immunoassays wie dem immunchromatografischen Schnelltest RIDA®QUICK Helicobacter und dem Enzymimmunoassay RIDASCREEN® Helicobacter ist der Nachweis einer Helicobacter pylori-Infektion über die Analyse von humanen Stuhlproben innerhalb kürzester Zeit möglich. Beide Tests sind für Patienten jeden Alters und ohne zusätzliche Vorbereitung einsetzbar. Auch nach einer Eradikations-Therapie können die Tests zur Überprüfung des Therapieerfolgs angewandt werden.

Zum Nachweis von Helicobacter pylori genügt eine kleine Menge einer Stuhlprobe des Patienten. Diese nicht invasive Probennahme ist patientenfreundlich, kostengünstig und weniger störanfällig als invasive und semi-invasive Methoden und das bei vergleichbarer Sensitivität und Spezifität. Sie eignet sich besonders bei Patienten, bei denen die Entnahme einer Biopsie nicht indiziert oder die Compliance der Patienten (Kinder) nicht gewährleistet ist.

In einer am nationalen Referenzzentrum für Campylobacter und Helicobacter (CNRCH) in Frankreich durchgeführte Studie wurde die klinische Leistung des RIDA®QUICK Helicobacter und des RIDASCREEN® Helicobacter mit 132 asservierten Stuhlproben von Patienten untersucht, die zuvor mit invasiven Nachweismethoden (PCR und Kultur aus Biopsaten) bereits auf Helicobacter pylori getestet worden sind.

Alle 94, in beiden Referenzverfahren negativen Patienten, wurden auch in den beiden Stuhl-Antigen-Tests (RIDA®QUICK und RIDASCREEN®) richtig negativ analysiert. Von den 38 PCR-positiven Proben erkannten beide Antigentests 3 Proben als richtig positiv, die in der Kultur abweichend zur PCR ein negatives Ergebnis lieferten.

Die Sensitivität der beiden Testmethoden ist mit dem Nachweis von Helicobacter pylori mittels der PCR- bzw. der Kultur aus Biopsat sehr gut vergleichbar.

Die Ergebnisse des RIDA®QUICK Helicobacter waren schnell und einfach auszuwerten und die Chromatographie der Stuhlproben verlief in allen durchgeführten Tests reibungslos. Damit weisen der RIDA®QUICK Helicobacter und der RIDASCREEN® Helicobacter eine sehr gute Testperformance und eine hohe diagnostische Sicherheit im Vergleich zu den invasiven Anwendungen auf.

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

parkinson and helicobacter pylori