In Gastroenterologie, Therapeutisches Drug Monitoring

Wenn konventionelle Therapien bei CED-Patienten nicht oder nicht mehr anschlagen, ist Vedolizumab eine Alternative. Mit therapeutischem Medikamenten-Monitoring lässt sich der Erfolg der Vedolizumab-Behandlung verbessern.

Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa steht von Glucocorticoiden  über Immunsuppressiva bis zu TNF-α-Antagonisten eine ganze Reihe von Medikamenten zur Verfügung, dennoch ist die Behandlung in vielen Fällen nicht erfolgreich: Entweder sprechen die Patienten gar nicht oder nicht dauerhaft auf die Therapie an oder Nebenwirkungen machen eine weitere Behandlung unmöglich. Der Wirkstoff Vedolizumab ist eine neue Alternative für solche Patienten.

Vedolizumab ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper aus der Gruppe der Integrin-Antagonisten, der seit 2014 zur Behandlung von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn zugelassen ist. Die Besonderheit von Vedolizumab im Vergleich zu anderen Medikamenten ist, dass es gezielt im Darm wirkt. Der Antikörper bindet hochselektiv an das α4β7-Integrin auf den Lymphozyten. Dadurch werden die entzündungsfördernden Lymphozyten daran gehindert, ins Darmgewebe einzuwandern, und die Entzündung im Darm wird unterdrückt. In der GEMINI I-Studie konnte ein positiver Effekt von Vedolizumab auf die klinische Remission nachgewiesen werden.

Therapeutisches Medikamenten-Monitoring von Vedolizumab

Vedolizumab wird als intravenöse Infusion verabreicht. Eine ausreichende Konzentration des Wirkstoffs im Blutkreislauf ist entscheidend für den Erfolg der Therapie. Die Konzentration im Blut kann jedoch trotz identischer Dosis bei jedem Patienten unterschiedlich hoch sein. Da eine adäquate Talspiegel-Konzentration mit einer besseren Remission assoziiert wird, ist es wichtig, die Konzentration von Vedolizumab zu überwachen. So kann die Dosis bei Bedarf erhöht oder erniedrigt und ein langfristiger Therapieerfolg erreicht werden.

Mit dem neuen ELISA-Test RIDASCREEN® VDZ Monitoring ist es möglich, die Serumkonzentration von Vedolizumab spezifisch zu messen und so die Therapie von Morbus Crohn- und Colitis ulcerosa-Patienten individuell anzupassen.

Insgesamt umfasst unser Portfolio für das therapeutische Medikamenten-Monitoring die folgenden Tests:

Fragen?

Sie möchten mehr über Vedolizumab und therapeutisches Medikamenten-Monitoring erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken