Verwendungszweck:

RIDASCREEN® Anti-IFX Antibodies ist ein Enzym-Immunoassay zum quantitativen Nachweis von Antikörpern gegen Infliximab (ATI) in humanem Serum und Plasma.

Allgemeines:

Wesentliche Eigenschaften des Tests:

  • CE-markierte Versionen der ELISA-Tests, die bei der KU Leuven entwickelt wurden
  • Hochspezifische Antikörper
  • Validiert auf automatisierten ELISA-Readern (z. B. DSX®)

Therapeutisches Medikamenten-Monitoring

Infliximab (IFX) ist ein chimärer Antikörper, der gegen das pro-inflammatorische Zytokin TNFα gerichtet ist. Die Einführung von Infliximab hat die Behandlung von chronisch-inflammatorischen Erkrankungen wie z. B. chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED), rheumatoider Arthritis (RA) und Spondyloarthritis revolutioniert. Es wurde nachgewiesen, dass Infliximab lang anhaltende Remissionen auslösen kann und die Lebensqualität von Patienten verbessert.  Bei einigen Patienten jedoch wirkt die IFX-Therapie nicht (primäre Nonresponder), bei anderen verliert sie im Laufe der Zeit ihre Wirksamkeit (sekundäre Nonresponder).

Immunogenität

Sekundärer Wirksamkeitsverlust entsteht häufig aufgrund von Anti-Medikamenten-Antikörpern (ATI), aufgrund des immunogenen Charakters des Medikamentes. ATI können in jedem Patienten entstehen der eine Infliximab-Therapie erhält. Sie neutralisieren in erster Linie die Aktivität von Infliximab durch die Bildung eines Immunokomplexes. Außerdem werden diese Immunokomplexe sehr schnell aus dem System entfernt. Analytisch betrachtet sind sie verantwortlich für Infliximab-Konzentrationen, die unterhalb des therapeutisch, erforderlichen Wertes liegen.

Im Falle von sehr niedrigen Talspiegelkonzentrationen von Infliximab (> 1 µg/ml), kann eine anschließende Messung von ATI hilfreich sein, um die optimale Behandlung zu bestimmen.

Diagnostischer Nutzen

Der diagnostische Nutzen von RIDASCREEN Anti-IFX Antibodies liegt in der Möglichkeit Patienten mit Infliximab-Konzentrationen, die unterhalb der therapeutische, erforderlichen Konzentration liegen (< 1 µg/ml) zu stratifiziere in solche die eine Dosiserhöhung brauchen und solche, die mit einem anderen Medikament behandelt werden sollten.

Hinweis: RIDASCREEN® Anti-IFX Antibodies kann ATI nicht in Gegenwart hoher Infliximab-Konzentrationen nachweisen. Es sollte nur angewendet werden, wenn Infliximab in den Proben mit RIDASCREEN® IFX Monitoring (G09041) quantifiziert wurde und der Wert bei < 1 µg/ml lag.

Spezifikationen
Art. Nr. G09042
Testformat Microtiterplate with 96 wells (12 strips with 8 breakable wells each)
Inkubationszeit 2 h 45 min
Dateien
ProduktinformationenDeutsch
Englisch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Czech
SDSg09042_german.zip (Deutsch)
g09042_english.zip (Englisch)
g09042_french.zip (Französisch)
g09042_italian.zip (Italienisch)
g09042_spanish.zip (Spanisch)
Das könnte Sie auch interessieren
RIDASCREEN® GLM Monitoring
RIDASCREEN® GLM Monitoring
RIDASCREEN® GLM Monitoring ist ein Enzym-Immunoassay zum quantitativen Nachweis von Golimumab (GLM, Simponi®) in humanem Serum und Plasma.
RIDA®QUICK ADM Monitoring
RIDA®QUICK ADM Monitoring
Für die In-vitro-Diagnostik. Dieser Test ist ein immunchromatographischer Lateral Flow-Test zum quantitativen Nachweis von Adalimumab (ADM, Humira...
RIDASCREEN® VDZ Monitoring
RIDASCREEN® VDZ Monitoring
RIDASCREEN® VDZ Monitoring ist ein Enzym-Immunoassay zum quantitativen Nachweis von Vedolizumab (VDZ, Entyvio®, anti- Integrin α4β7)  in humanem Se...

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

g09043_ridascreen_adm-monitoring